Baby-Quilt-Tutorial (1): Das richtige Werkzeug!

Wie versprochen will ich gleich mal mit einem Tutorial beginnen und was gibt es Schöneres als für ein neu angekommenes Baby einen Quilt zu nähen. Außerdem ist das Projekt überschaubar und ein guter Start ins Quilt-Nähen. Natürlich könnte man jetzt auch erstmal ein Patchwork- Kissen nähen und einen Tischläufer aber ich finde ein richtiges Projekt motiviert ungemein und ich habe auch gleich mit einer richtigen Decke angefangen (na ja, fast 🙂 ). Sie gehört immer noch zu meinen Lieblingsstücken aber das geht einem mit Erstlingswerken ja oft so.

Das erste, was man benötigt um eine Patchworkdecke bzw. einen Quilt zu nähen, ist das richtige Werkzeug.

1. Eine Nähmaschine mit Zubehör (außer man ist eine SEHR fleißige Handnäherin)

2. Eine gute Schneiderschere

3. Einen Rollschneider für Stoff (außer – nah ihr wisst schon… 🙂 )

4. Eine Schneidematte für den Rollschneider

6. Ein Quilt-Lineal

5. Stecknadeln und Nähnadeln

6. Viele Sicherheitsnadeln zum Heften

7. Maßband

8. Bügeleisen und -Brett

Man kann natürlich auch anders vorgehen (z. B. mit Sprühkleber heften), dann kommen noch Werkzeuge dazu oder weg. Ich zeige hier die Methode, die ich nutze.

Werkzeug Quilt Rollschneider

Der Rollschneider kann mit seiner scharfen Klinge durch mehrere Lagen Stoff ganz exakt schneiden, was ungemein zeitsparend ist.

Werkzeug Quilt Lineal

Um den Rollschneider optimal nützen zu können, benötigt man ein starkes Lineal, an dem entlanggeschnitten werden kann. Die Quilt-Lineale haben zudem ein Raster aufgedruckt, mit dem exakt gemessen werden kann. Damit das Zusammenfügen der einzelnen Teile sauber klappt, müssen sie sehr genau zugeschnitten sein.

selbstheilende Schneidematte Quilt Werkzeug

Die selbstheilende Schneideunterlage hat ebenfalls ein Zentimeter-Raster. Man sollte aber trotzdem immer mit dem Lineal messen. Darauf komme ich noch in Teil 3 des Tutorials, in dem es um das Zuschneiden der Stoffe geht.

Quilt Werkzeug gebogene Sicherheitsnadeln

Für das Heften der drei Lagen (Patchwork-Oberseite, Vlieseinlage und Rückseiten-Stoff = Quiltsandwich) vor dem Quilten mit der Nähmaschine, kann man verschiedene Methoden anwenden. In diesem Tutorial zeige ich euch das Heften mit Sicherheitsnadeln. Es gibt spezielle Sicherheitsnadeln, die gebogen sind, um besser am Quilt befestigt werden zu können.

Es gibt weitere Hilfsmittel, die das Quilt-Nähen erleichtern aber die sind nicht unbedingt nötig.

So, dies war der erste Teil des Baby-Quilt-Tutorials. Im nächsten Teil geht es um die Auswahl der geeigneten Stoffe und Materialien.

Ich freu mich schon darauf 🙂

Juchulia

Hallo, ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlassen wollt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s