Wie man einen Vulkan besteigt – Java unvergesslich!

bevor ich mit dem Baby-Quilt-Tutorial weitermache, werde ich ein bischen abschweifen und in der Vergangenheit schwelgen. Beim Bloglesen bin ich auf die Seite von Nähfrosch gestoßen und habe mich an ihren Reiseberichten von Indonesien festgelesen und  den Beiträgen auf ihrer Urlaubslinkparty (Tolle Idee!).

https://i2.wp.com/www.naehfrosch.de/wp-content/uploads/2014/06/Untitled-design-1.png

Derart inspiriert will ich mal in meiner digitalen Fotokiste kramen und ein paar Bilder aus Indonesien zeigen. Wir waren 2004 auf den Inseln Java, Bali, Lombok und Komodo (ja die mit den „Drachen“) und 2006 auf Sumatra, Bali, Lombok und Gili Air.

Diesmal möchte ich ein paar Fotos von der Besteigung des (aktiven!) Bromo-Vulkans zeigen und beeindruckende Bilder vom Sonnenaufgang mit Blick auf den (noch aktiveren) Semeru.

Um drei Uhr ging es los, damit der Sonnenaufgang genossen werden konnte. Noch nie hat sich frühes Aufstehen so gelohnt!

k-PIC00853

Am Anfang war es noch dunkel und nur am Horizont wurde es langsam hell. Der Nebel und die Berge rundherum sahen ganz verwunschen aus.

k-PIC00869

Zuerst wurden die Rauchwolken über dem Semeru in helles Rot getaucht. Alle 20 Minuten stößt der aktive Vulkan ein kleines Wölkchen aus.

k-PIC00875

Dann kam die Sonne über die Berge und erst war alles in Rosa und Rot getaucht…

k-PIC00882

einige Minuten später sah es dann wie mit Gold übergossen aus. Hört sich sehr kitschig an, war aber wunderschön.

k-PIC00897

Schon kurz darauf war es hell und beim Blick auf den Semeru konnte man die vielen Krater im Vordergrund erkennen. Zum Bromo ging es dann weiter in die Trenkker-Caldera.

k-PIC00912

Blick in den Krater des Bromo. Hier tritt durch einen Riss kontinuierlich Rauch aus. Es rieht auch sehr schwefelig.

k-PIC00921

Man kann zum Kraterrand aufsteigen und halb um den Krater herumgehen. Zum Teil sind Absicherungen da aber man kann direkt in den Trichter hineinblicken.

k-PIC00932

Beim Blick über den gegenüberliegenden Kraterrand kann man wieder das Wölkchen des Semeru sehen.

Ein wirklich sehr beeindruckendes Erlebnis und jedem zu empfehlen, der sich auf der Insel Java und in der Nähe von Yogyakarta aufhalten wird.

Träumt ein bischen weiter…

Bis bald

Juchulia

Hallo, ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlassen wollt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s