Spiralquilten – So geht das :)

Ja, endlich wieder mal was Neues gewagt! Und es hat sich gelohnt. Meinen Jahresquilt 2015 wollte ich nicht schon wieder im altbekannten Stippling quilten. Im Netz habe ich schon länger die Quilts mit Spiralquilting bewundert.

Bei Crazy mom Quilts habe ich ein Tutorial gefunden und  es gleich mal ausprobiert. Hier zeige ich euch, wie ich ich es gemacht habe und was zu beachten ist.

Zuerst habe ich das Quiltsandwich geheftet (wie hier erklärt) und dabei die Sicherheitsnadeln in kleinerem Abstand gesteckt (ca. 5cm). Anschließend habe ich mittig eine kleine Spirale mit dem Trickmarker aufgezeichnet und auf dieser Markierung mit dem Freemotion-Foot genäht. Nach einigen Runden bin ich zum Obertransportfuß übergegangen.

Die weiteren Runden werden in immer gleichem Abstand  zu einer großen Spirale gequiltet.

Wenn der Rand erreicht ist, werden die Reihen an den Ecken weitergeführt, wobei am Anfang und Ende des Quilttops vernäht wird.

spiralquilt-6

Anschließend kann der Quilt wie üblich zugeschnitten und gebunden werden (wie hier gezeigt).

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen auch wenn er trotz des engen Heftens zu leichten Verzerrungseffekten gekommen ist. Deshalb musste der Quilt unten beschwert werden um glatt zu hängen.

spiralquilt-7

Die Optik gefällt mir sehr und es war gar nicht so schwer, auch leichte Ungleichmäßigkeiten verzeiht das Muster.

spiralquilt-91

spiralquilt-9

spiralquilt-93

spiralquilt-8

Na, wäre das keine Idee für euren nächsten Quilt?

Mein Jahresquilt 2015 wird demnächst meinen Nähplatz zieren und darf daher heute noch zu RUMS. Außerdem schicke ich ihn zur Quiltcollection von Allie & Me.

Bis bald 🙂

Juchulia

Merken

8 Gedanken zu “Spiralquilten – So geht das :)

  1. Liebe Julia,

    das Quilting ist wunderschön geworden. Toll, ich bin total begeistert, wie dein Jahresquilt von 2015 sein Finish bekommen hat. Meiner wartet noch auf eine Eingebung bezüglich des Quiltings uaaaah.

    Liebe Grüße

    Judith

    Gefällt 1 Person

  2. Eigentlich ist ja nur der Anfang schwer. Der Rest ergibt sich von selber. Ich finde, das Quilting passt gut zu Deinen Blöcken und der Anordnung. Ich hab auch mal im Kreis gequiltet und je größer der Quilt, desto mehr muss man unter der Maschine bewegen. Das ist auf Dauer ganz schön anstrengend.

    LG mareike

    Gefällt 1 Person

Hallo, ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlassen wollt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s