Baby-Quilt-Tutorial (5): Zusammen, was zusammen gehört!

Nachdem das perfekte Layout gefunden wurde, müssen die Stoff-Quadrate zusammengenäht werden. Wichtig ist ein System, das verhindert, dass man im Muster durcheinander kommt.

Zuerst das Wichtigste: Macht ein Foto! Auf das kann man immer wieder zurückgreifen, wenn man mit genähten Teilen dasteht und nicht mehr weiß, wo sie hingehören und glaubt mir, das wird passieren 🙂 .

So und jetzt Schritt für Schritt:

1. Die Quadrate der ersten beiden senkrechten Reihen werden rechts auf rechts aufeinander gelegt.

k-IMG_1845

2. Einen Stapel bilden (leicht versetzt) und dabei darauf achten, dass die Quadrate nicht falsch herum geraten.

k-IMG_1849

3. Mit dem 1/4 Inch-Füßchen werden die doppelten Stoff-Quadrate nähfüßchenbreit zusammengenäht, dabei entsteht eine Nahtzugabe von 1/4 Inch (0,6cm). Es ist wichtig, dass diese bei allen Nähten gleich ist, damit die Quadrate auf dem Quilt gleichmäßig werden und die Ecken punktgenau aufeinander treffen.

k-IMG_1877

5. Die Quadrate werden nacheinander vom Stapel abgenommen und in Kette (chain-piecing) zusammengenäht, das heißt es wird das nächste Stück gleich angelegt und weitergenäht. Es entsteht eine „Kette“ von Doppel-Quadraten, die dann auseinander geschnitten werden. Diese Methode ist sehr zeit- und garnsparend.

k-IMG_1903

4. Die einzelnen Stücke werden gebügelt, dabei wird erst das Bügeleisen nur auf den Saum gepresst, dann die Quadrate geöffnet und wieder vor allem die Naht mit dem Bügeleisen fixiert.

k-IMG_1904 k-IMG_1905

5. Mit allen anderen Reihen wird genauso verfahren. Die Stücke werden wieder auf der „Design-Wall“ ausgelegt, um zu kontrollieren, dass richtig gearbeitet wurde. Aus den Doppel-Quadraten wird eine Vierer-Reihe gemacht und danach eine Sechser-Reihe. Die Technik ist die selbe, wie zuvor.

k-zweifach

6. Um die Sechser-Reihen passgenau zusammenfügen zu können, werden die Säume der ersten und zweiten Reihe in entgegengesetzte Richtungen gebügelt.

k-IMG_1911 k-IMG_1910

7. Die erste und zweite Reihe werden aufeinander gelegt und die Nahtzugaben gegeneinander geschoben. Wenn die Nähte perfekt aufeinander liegen, kann man das spüren, die Lücke zwischen den Nähten wird quasi geschlossen. Ich persönlich stecke dann eine Stecknadel in die Nähte um sie so genau aufeinander zu halten.

k-IMG_1918

8. Die Reihe werden zusammen genäht, dabei muss darauf geachtet werden, dass die Nahtzugaben sauber übernäht werden. Leichter Druck mit dem Finger hilft dabei. Dann wird wieder auseinander gebügelt. Wenn alles gut läuft, passen die Ecken der Quadrate am Ende punktgenau aufeinander. Wenn die ein oder andere Lücke entsteht, ist das auch nicht schlimm, im fertigen Quilt fällt das dann kaum mehr auf.

IMG_1936

9. Der Vorgang wird für die anderen Reihen wiederholt.

k-Reihen

10. Die Doppelreihen werden wie zuvor die Reihen zusammengefügt und am Ende die Hälften genau so.

Das (fast) fertige Top (Oberteil des Quilts) ist komplett. Das war der letzte Schritt in diesem Teil des Tutorials.

k-IMG_1954

So, wer bis jetzt alle Schritte mitgemacht hat, ist schon einen guten Teil des Weges zum ersten Quilt gegangen. Das darf auch mal gefeiert werden 🙂 .

Wer sich einzelne Schritte nochmals auf Youtube ansehen möchte, hier die Links zu iheartstitching und Missouri Star Quilt Company.

Im nächsten Teil geht es um das herstellen des Quilt-Sandwiches aus Oberteil, Vlieseinlage und Rückseite das Anpassen des Randes (Border), der wie ein Passepartout das Quiltmuster einrahmen wird.

Alles Liebe

Juchulia

2 Gedanken zu “Baby-Quilt-Tutorial (5): Zusammen, was zusammen gehört!

Hallo, ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlassen wollt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s